Squalan – die Alternative zu Silikonen in der Haarpflege.


Anna Pfeiffer |

Silikone sind unschlagbar, was den optischen Soforteffekt anbelangt. Sie schaffen es, dein Haar innerhalb einer Pflegeanwendung glänzend und gesund aussehen zu lassen. Dies erklärt wohl auch warum sie - aller Kritik zum Trotz - immer noch zu den am meisten verwendeten Inhaltsstoffen in Conditioner und Co. zählen.

Squalan, die natürliche Alternative zu Silikon | Five Skincare

Silikone – mehr Schein als Sein.

Der schöne Silikonglanz trügt ein bisschen, denn mittlerweile ist bekannt, dass Silikone deinen Haaren nicht wirklich etwas bringen, sondern sie einfach mit einer Schicht ummanteln. Mit der Zeit wird der Mantel dicker und lässt deine Haare platt und matt erscheinen.

Kleiner Exkurs: Silikone lagern sich auch auf der Kopfhaut ab. Nicht so cool, irgendwie. Deshalb kämpft man bei der Umstellung auf Naturkosmetik-Shampoos zuerst einmal mit einem fettigen Ansatz und störrischen Haaren. Die Silikonschicht wird erst nach mehreren Malen waschen abgetragen. Darunter kommt die eigentliche und oftmals strapazierte Haarstruktur zum Vorschein. Hier hilft nur Geduld und das Wissen: es kann ja nur besser werden.

Pflanzliches Squalan – Die natürliche Alternative.

Wir haben nach einem Stoff gesucht, der aus einer natürlichen Ressource besteht und es mit Silikonen aufnehmen kann. Dabei sind wir auf Squalan gestossen. Dieses kostbare Gut wird für unser Moisture Serum aus den Pressrückständen von Oliven gewonnen und gilt als pflanzlicher Silikonersatz.

Der Ursprungsstoff heisst Squalen und kommt in natürlicher Form sowohl in Pflanzenölen wie aber auch in unseren Hautlipiden vor. Damit wir Squalen nutzen können, muss es mittels Hydration haltbar gemacht werden. Der Kosmetikrohstoff nennt sich Squalan.

Er zeichnet sich dadurch aus, dass er komplett reizlos ist und die Haut weich und glatt macht. Vor allem in puristischer Gesichtspflege wird Squalan mittlerweile vermehrt verwendet. Die Vorteile lassen sich aber nicht nur auf die Haut begrenzen, denn das natürliche Öl hilft bei trockenen, strohigen Haarspitzen und sorgt ohne zu fetten für seidig-glänzendes und leicht kämmbares Haar. Es ist der perfekte Ersatz für Silikone.

 

Squalan macht dicke, trockene und strohige Haare wieder weich, geschmeidig und verleiht seidigen Glanz.

 

Das allerbeste?
Squalan lässt sich pur anwenden.

Für uns ist klar, dass wir Squalan nicht gross mit anderen Inhaltsstoffen vermischen wollen, nur damit es nach einem komplizierten Produkt aussieht, denn eines ist uns wichtig: Du sollt wissen und verstehen was in den Produkten von Five enthalten ist, denn wir finden, das schulden wir dir.

Also haben wir das Moisture Serum Soft & Glossy Hair entwickelt. Das Leave-In Öl besteht aus 99,8 Prozent aus natürlichem Oliven-Squalan und zu 0,2 Prozent aus ätherischem Bio-Neroliöl, welches ihm den zart-süssen frischen Duft verleiht. Et voilà, jetzt kennst du sogar das Rezept.

Das Leave-In Öl aus nur 2 Inhaltsstoffen:
Moisture Serum – Soft & Glossy Hair.

Unser Ziel ist es, dass du nach und nach deinen Spiegelschrank entrümpeln kannst. Und mit den Produkten von Five möchten wir unseren Beitrag dazu leisten. Langfristig kann das hochkonzentrierte Leave-In Serum dabei helfen, weniger oder gar keinen Conditioner mehr verwenden zu müssen. So verzichtest du auf Silikone, die nicht nur das Haar beschweren, sondern auch die Umwelt belasten, da sie biologisch schwer abbaubar sind.

Anwendung:

Haare wie gewohnt mit einem Naturkosmetik-Shampoo waschen, (versuche die Pflegespülung wegzulassen) und mit einem Handtuch zum Turban binden. Dann drei bis vier Tropfen Moisture Serum in die Handflächen geben und in die noch feuchten Haarlängen und Spitzen verteilen. Haare wie gewohnt kämmen, föhnen und stylen. Tipp: Du kannst das Serum auch direkt mit dem Shampoo in der Handfläche mischen, benötigst dann aber etwa die doppelte Menge, weil ein Teil davon ausgewaschen wird. Vorteil dabei ist, dass das Serum so auch in den Haaransätzen wirken kann.

Der Beauty-Tipp für alle Minimalisten.

Da der Ursprungsstoff Squalen ein natürlicher und wesentlicher Bestandteil unserer Hautlipide ist, lässt sich das Moisture Serum auch als puristische und leichte Gesichtspflege verwenden. Besonders in der wärmeren Jahreszeit und als Unterlage für Make-Up ist diese Anwendung besonders zu empfehlen. Dazu wird die Haut mit Wasser befeuchtet und danach einfach zwei Tropfen Moisture Serum aufgetragen. Die Haut wird glatt und weich und ist optimal vor Feuchtigkeitsverlust geschützt.

Für was du dieses multifunktionale Kosmetikprodukt noch alles verwenden kannst, liest du am besten im Blogartikel Urlaubsschön mit wenig Gepäck: Multi-Use-Kosmetikprodukte nach.

Fazit

Unser Moisture Serum aus nur 2 Inhaltsstoffen bietet die optimale Alternative zu silikonhaltigen Haarölen für besonders voluminöse und trockene Haare. Das Haar wird weich und glänzend und lässt sich besser stylen. Du benötigst nur eine Minimenge des Produktes, in der Regel reichen drei bis vier Tropfen, und ein Moisture Serum reicht somit für 150 Anwendungen.
 

 

Sensible Haut kommt nicht von ungefähr.

Erfahre mehr über die Hintergründe in unserem kostenlosen Guide. Wohin dürfen wir dir dein PDF senden?